Düsseldorf

Südpark

Der Südpark Düsseldorf hat seinen Ursprung im Volksgarten, der bereits Ende des 19. Jahrhunderts bestand und dann im Rahmen der Bundesgartenschau 1987 umfangreich erweitert wurde. 2012 feierte er somit sein 25. jähriges Bestehen. Die Buga1987 war für Düsseldorf ein Glücksfall und prägte in den darauf folgenden Jahren das Stadtbild auch ausserhalb der Parkanlagen (z.B. Bau der Autobahn und Untertunnelung sowie Umbau des Hauptbahnhofes).

Die mittlerweile 70ha Fläche untergliedert sich in drei Bereiche:

Teil Lage Bereich  
1 Nord-Westen Volksgarten ältester Teil
2 Mitte In den Gärten Themengärten und Wasserachse
3 Süden Vor dem Deich Deichsee und Streichelzoo

Anschrift und Öffnungszeiten

Parkplätze & Start des Rundgangs

Mitsubishi-Eletric-Halle

Siegburger Str. 15, 40591 Düsseldorf

ganzjährig

durchgehend geöffnet

Übersichtsplan des Park


Sofern man den ganzen Park besichtigen möchte, sollte man einige Stunden Zeit zu Fuß einplanen oder mit dem Fahrrad die weitläufigen Anlagen erleben. Idealer Ausgangspunkt und auch Start für diese Tour ist die Mitsubishi-Eletric-Halle.

Startpunkt: Mitsubishi Electric Halle
Startpunkt: Mitsubishi Electric Halle

Teil 1 - Der Volksgarten

Typisch für den Südpark ist der alte und für die Bundesgartenschau als Basis dienende Volksgarten. Hier befindet sich ein sehenswerter, alter Baumbestand. Diesen Teil erreicht man von der Halle aus rechts gehend oder direkt vom Zeitfeld aus im westlichen Teil. 

Der Park

Panorama Ballonwiese
Panorama Ballonwiese

Das Zeitfeld von Klaus Rinke

Das Zeitfeld  von Klaus Rinke wurde 1987 zur Bundesgartenschau mit 24 Bahnhofsuhren installiert. 1999 erfolgte eine Sanierung der Anlage.

Uhren
Uhren

Teil 2 - In den Gärten

Die Brücke zum Teil 2
Die Brücke zum Teil 2

Ausgehend vom alten Volksgarten bzw. links von der Arena abbiegend erreicht man im Bereich 2 (In den Gärten) 16 Themengärten am Rand einer 600m langen Wasserachse mit unterschiedlicher Fauna und Flora. Direkt am Anfang befindet sich das Heckenlabyrinth.

Heckenlabyrinth
Heckenlabyrinth

Themengärte (Iris-, Dahliengarten, Rhododendrontal uvm.)

Kunstwerke

Düsseldorfs Besonderheit: Der Radschläger
Düsseldorfs Besonderheit: Der Radschläger

Wenn man die Themengärten durchquert hat, erreicht man die Wasserachse von Christian Megert und das Haus Deichgraf. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick von der Terasse auf den Park und den im Teil 3 folgenden Deichsee.

Haus Deichgraf mit der Wasserachse und Übergang in den Teil 3
Haus Deichgraf mit der Wasserachse und Übergang in den Teil 3

Teil 3 - Vor dem Deich

Hinter dem Haus Deichgraf beginnt der südliche Teil des Südparks. Dieser ist geprägt von weiten, freien Flächen und natürlich dem namensgebenden Deichsee. Hier befindet sich auch ein Kinderbauernhof und das Cafe Südpark, wo man seinen Spaziergang durch die Parkanlage ausklingen lassen kann.

Im Mittelpunkt: der Deichsee
Panorama vom Mittelpunkt: der Deichsee

Der Kinderbauernhof und Streichelzoo

Innenhof
Innenhof

Der Deichsee und angrenzende Park

Panorama: Wiese am südlichen Ende
Panorama: Wiese am südlichen Ende
S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular