Duisburg

Landschaftspark Nord

Auf dem Gelände eines stillgelegten Hüttenwerkes der Thyssen AG wurde ab 1990 der Landschaftspark Nord in der Ruhrgebietsmetropole Duisburg erschaffen. Die Anlage ist rund 230 Hektar groß und Teil der Europäischen Route der Industriekultur und der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet. Die vielfach preisgekrönte Umgestaltung des  Geländes hatte als Ziel, die industriellen Bauten zu erhalten und für Besucher zu erschließen.

Windrad zur Wasserförderung an der Alten Emscher
Windrad zur Wasserförderung an der Alten Emscher

Seit der Eröffnung 1994 können Besucher nun Natur, Industrie  und Kunst in einem phantastischen Zusammenspiel zu erleben. Die Anlage dient als Naturpark und bietet aufgrund der vom Menschen veränderten Natur nun wieder eine Artenvielfalt, die man in der Region normalerweise nicht vorfindet.

Regelmäßig finden im Landschaftspark Veranstaltungen wie z.B. Konzerte (Schauspielhaus im alten Dampfgebläsehaus mit 500 Plätzen), Parties oder Filmvorführungen (z.B. Sommer Open-Air) statt. Für den Niederrhein/Ruhrgebiet ungewöhnlich konnten sich hier auch zwei besondere Zielgruppen verwirklichen: Taucher können eine wunderbare Unterwasserlandschaft im alten Gasometer nutzen und Alpinisten zwei alpine Kletterparcours mit über 400 Teilstrecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.


Anschrift & Öffnungszeiten

Landschaftspark Duisburg-Nord

Emscherstr.71, 47137 Duisburg

  Januar - Dezember
Montag    - Sonntag durchgehend geöffnet

Im Magazin-Gebäude befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte des Hüttenwerks und der anschließenden Umwidmung sowie ein Restaurant, das in der Regel bis 19 Uhr geöffnet hat. Nachts ist die Anlage bis ca. 1 Uhr farbig beleuchtet.


Der Industriepark

Hochofen 1,2 und 5

Ein Hochofen diente zur Produktion von Roheisen. Als Rohstoff diente hierzu hauptsächlich Erz, was über die noch vorhandenen Gleisanlagen angeliefert und dann bei über 2000 Grad erhitzt wurde. Auf dem ehemaligen Hüttenwerk gab es fünf Hochöfen, von denen noch drei erhalten sind. Der erst 1979 erbaute Hochofen 5 wurde für die Besucher freigegeben. Der Ofen war nur 6 Jahre im Betrieb und ist daher gut erhalten. Die Aussichtsplattform befindet sich auf 70 Meter Höhe und bietet einen tollen Blick auf das angrenzende Ruhrgebiet und den Niederrhein.

Hochofen im Landschaftspark Duisburg-Nord
Hochofen im Landschaftspark Duisburg-Nord

Naturpark und weitere Gebäude

Natur im Landschaftspark Duisburg-Nord
Natur im Landschaftspark Duisburg-Nord

Industrienatur nennt man im Ruhrgebiet Bereiche,  die von der Flora und Fauna zurückerobert wurden und die nährstoffarmen Boden bevorzugen. Im Landschaftspark Duisburg-Nord wird dieser natürliche Prozess vom Park zusammen mit der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet unterstützt. Mittlerweile findet man ein breites Spektrum der Entwicklungsstadien bis hin zum Industriewald.

S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular