Krefeld

Schönwasserpark

Im Stadtteil Oppum liegt einer der schönsten Parkanlagen der Stadt Krefeld: Der Schönwasserpark mit dem angrenzenden Haus Schönwasser. Unmittelbar davor befindet sich auch der städtische Botanische Garten.

Schönwasserpark
Schönwasserpark

Haus Schönwasser

Seit 1830 befindet sich am Eingang des Schönwasserpark das im klassizistischen Stil erbaute Herrenhaus Schönwasser.  Ein reicher Kaufmann baute hier auf dem Grundstück eines Bauernhofes (der Hof hieß "Schoenwater", also neudeutsch Schönwasser) das Gebäude und in den Folgejahren auch die Anbauten. Anfangs als reines Wohngebäude konzipiert wurde es später von den Erben als Gastronomie genutzt, was auch noch weitere Anbieter in die Nähe der Parkanlage lockte und diese zu einem sehr beliebten Naherholungsgebiet der Krefelder machte.

Haus Schönwasser von der Seeseite
Haus Schönwasser von der Seeseite

Anschließend gelangte das Anwesen 1911 an die Stadt Krefeld. Da diese sich nicht mehr wie notwendig um das Gelände und Gebäude kümmerte, verfiel die Anlage immer mehr. Erst am Ende des Jahrtausend wurde mit Hilfe des Landes NRW das Gebäude und der Park im Rahmen der Euregio 2002+ die Anlage in Stand gesetzt und modernisiert. 

Schönwasserpark

Seitdem ist der Park wieder das, was er viele Jahre davor bereits war: Anziehungspunkt im Sommer und Winter (auf dem See ist dann ab und an auch das Schlittschuhfahren möglich) für die Krefelder und viele Einwohner wünschen sich hier auch wieder ein gastronomisches Angebot zurück. Momentan ist im Gebäude eine Ausbildungsstätte für Lehrer ansässig.

Blick in den Schönwasserpark
Blick in den Schönwasserpark

In der Sichtachse von Haus Schönwasser befindet sich ein schöner See und eine Parkanlage, die sich neuerdings bis zur Burg Linn erschließt.

S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular