WWW.NIEDERRHEIN-ALBUM.DE


Kreis Mettmann



Der dichteste besiedelte Kreis in Deutschland findet man in Mettmann. Mehr als 1100 Menschen wohnen hier auf einem qkm.  

Der Kreis Mettmann sieht sich in der touristischen Vermarktung korrekterweise weniger als Teil des Niederrheins und geht mit dem wohl bekanntesten Mettmanner, dem Neandertaler seine eigenen Wege und drückt dieses in dem landschaftlichen Kunstwort "Neanderland" aus. Nur die Gemeinde Monheim hat auch einen eigenen Zugang zum Rhein.

Die Nähe der Landeshauptstadt Düsseldorf spürt man überall. Viele Pendler wohnen hier und fahren zur Arbeit in die benachbarte und teure Großstadt. Auch dieses erschwert, neben einem hohen Anteil an Zugezogenen, die Entwicklung einer gemeinschaftlichen Identität wie es bei den anderen Städten und Kreisen teilweise sehr ausgeprägt ist. 

Sehenswert ist die Altstadt von Ratingen, das Neandertal mit Museum und eiszeitlichem Wildgehege, der Wallfahrtsdom von Velbert-Neviges sowie die Geotope, also Naturdenkmäler wie Steinbrüche. Auch der Sport wird hier groß geschrieben, wie z.B. die Wasserskianlage in Langenfeld oder der Kletterpark Velbert beweisen.




Mettmann

Fundort des Neandertalers


S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular