Korschenbroich

Liedberg

Das kleine Dorf Liedberg, einem Ortsteil von Korschenbroich kennt man vielleicht aus der ARD-Serie "Mord mit Aussicht", die eigentlich in der Eifel spielte. Der 1985 mit der Goldmedaille im Bundeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" prämierte Ort war hierfür der ideale, idylische Schauplatz.

Blick auf die Erhöhung mit dem Schloss Liedberg (Aufnahme 08/2015 während der Renovierung)
Blick auf die Erhöhung mit dem Schloss Liedberg (Aufnahme 08/2015 während der Renovierung)

Der Ort selber liegt auf einer eine Million Jahre alten, 74 Meter hohen Quarzitkuppe, die somit auch einer der höchsten natürlich Erhebungen am linken Niederrhein darstellt. Dieses Gestein war bereits in der Steinzeit ein Ersatz für Feuerstein, so daß bereits sehr früh eine Besiedlung stattgefunden hat. Man hat Werkzeuge der Neandertaler gefunden, die rund 100.000 Jahre alt sind.

Schloss Liedberg

Liedberg wurde um 936 gegründet. Bereits vorher war das Umfeld aber durch eine alte Römerstraße strategisch wichtig und die Römer nutzten den Ort und den Liedberger Quarzit als kulturellen und militärischen Standort. Man konnte über 200 römische Landhäuser nachweisen, die mit dem Sandstein der Region erbaut wurden

Schloss Liedberg (während der Renovierung 08/2015)
Schloss Liedberg (während der Renovierung 08/2015)

Auf der Spitze der Quarzitkuppe befindet sich das um 1100 erbaute Schloss Liedberg der damaligen Edelherren von Liedberg. Hierbei handelt es sich um eine der wenigen Höhenburgen am Niederrhein.  Die damalige Burg wurde 1673 im Holländischen Krieg zerstört und in der jetzigen Bauform neu aufgebaut In diesem Zusammenhang wurde u.a. auch die Schlosskapelle erbaut. Später während des 2. Weltkrieges wurde das Schloss wieder erheblich beschädigt. Danach wurde es dem Verfall bis 1968 ausgesetzt und es setzen zaghafte Restaurierungsarbeiten an. Erst ab 2008 im Besitz eines privaten Besitzers ist hier jedoch eine Dynamik zu spüren.

Mühlenturm

Aussicht vom Mühlenturm auf das Dorf
Aussicht vom Mühlenturm auf das Dorf
Mühlenturm
Mühlenturm

An der Ostseite des Lindbergs befindet sich der alte, sieben Stockwerke hohe Bergfried, der vermutlich im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Nach dem Bau des Schlosses verlor dieser seine Bedeutung und wurde in eine Windmühle umgebaut. Die Mühle war bis 1836 in Betrieb.

Mühlenturm
Mühlenturm

Schlosskapelle

Unmittelbar neben dem Mühlenturm steht die Schlosskapelle St.Georg. Der einschiffige Backsteinbau wurde 1707 erbau und 1975 nach erheblichen, kriegsbedingten Schäden wieder restauriert. Die Inneneinrichtung war seinerzeit verschenkt worden und musste nach und nach zurückgekauft werden. Erst im Jahr 1915 erhielt übrigens Liedberg eine zweite Pfarrkirche, da der Platz in der Schlosskapelle nicht mehr ausreichte.

Ein Rundgang durch das Dorf

Im Dorf gibt es noch zahlreiche Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert, wie z.B. die historische Gaststätte Vennen oder der Sandbauernhof. Hier wurde damals der Liedberger Sand abgebaut und mittlerweile befindet sich hier eine kulturelle Begegnungsstätte. Der Heimatverein Liedberg e.V. kümmert sich um den Zusammenhalt und Weiterentwicklung der Dorfgemeinschaft. Aufwendig wurden die Straßen 1999 mit Pflastersteine wiederhergestellt und sogar alte Gaslaternen aus Düsseldorf eingekauft um damit den Ortskern aufzuwerten.

S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular