WWW.NIEDERRHEIN-ALBUM.DE


Kreis Viersen



Der Kreis Viersen in seiner jetzigen Struktur wurde im Rahmen der kommunalen Neugliederung in den 1970er-Jahren gegründet. Sein Vorgänger - noch ohne die damals kreisfreie Stadt Viersen - war der Kreis Kempen-Krefeld mit Kempen als Kreissitz. 

Logo am Kreishaus in Viersen
Logo am Kreishaus in Viersen

Der Kreis gliedert sich in 5 Städte und 4 Gemeinden, die hauptsächlich ländlich geprägt sind. Viersen, Willich und Kempen als große Städte haben darüber hinaus auch eine wirtschaftliche Bedeutung. Das Gewerbegebiet Münchheide in Willich ist das europaweit größte, zusammenhängende Gewerbegebiet.

Als Logo für den neuen Kreis wurde 1974 das umgangsprachlich "Woll-Siegel" genannte Symbol entworfen. Die Bänder in V-Form symbolisieren die neun hier befindlichen Städte und Gemeinden. Das Blau steht für die vielen Wasserflächen insbesondere in Nettetal und Flüße wie die Niers im Kreisgebiet. 

Im ganz oben abgebildeten Kreiswappen sind mit dem goldenen Löwen des Herzogtums Geldern, dem schwarzen Löwen des Herzogs von Jülich und das Kreuz des Kölner Kurfürsten die drei mittelalterlichen Herrschergeschlechter der Region abgebildet. Nach einer kurzen französischen Besatzung prägte später, wie fast überall am Niederrhein, Preussen die weitere Entwicklung.

Rund 30% der Kreisfläche sind als Landschaftschutzgebiet ausgewiesen und somit zusammen mit der flachen Landschaft und den gut ausgewiesenen Rad-, Reiter- und Wanderrouten ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Als Beispiele sind hier das Landschaftsschutzgebiet Krickenbecker Seen und der Naturpark Schwalm-Nette als Teil des grenzüberschreitenden Naturparks Maas-Schwalm-Nette genannt. Aber auch abseits der über 650 km gut ausgeschilderten Radwege und fast 150 km Reitwege findet der Besucher Sehenswertes wie alte Herrenhäuser und Windmühlen. 


  • Internet: www.kreis-viersen.de
  • Einwohner: ca. 295.000
  • Fläche: ca. 563 qkm
  • 38 Naturschutzgebiete
  • Übernachtungen: ca. 360.000 / Jahr


Die Nette am Nettebruch
Die Nette am Nettebruch

Brüggen

15.800 Einwohner, Internet: www.brueggen.de

Altstadt und Burg

Brachter Wald

Naturpark Maas-Schwalm-Nette


Grefrath

15.500 Einwohner, Internet: www.grefrath.de

Dorenburg - Freilichtmuseum

Burg Uda


Kempen

35.700 Einwohner, Internet: www.kempen.de

Altstadt und Burg

Gut Heimendahl


Nettetal

41.700 Einwohner, Internet: www.nettetal.de

Burg Alt-Krickenbeck & Rohrdommel-Projekt

Naturpark Maas-Schwalm-Nette

Kaldenkirchener Grenzpark mit Sequioafarm

Naturpark Maas-Schwalm-Nette

Schloss Krickenbeck

Weiher Kastell

Burg Ingenhoven

 

Lambertimarkt und Lambertiturm in Breyell 

 

Kirche St. Lambertus / Leuth

Windmühlenbruch


Niederkrüchten

15.400 Einwohner, Internet: www.niederkruechten.de

Elmpter Schwalmbruch & Venekotensee

Naturpark Maas-Schwalm-Nette


Schwalmtal

18.800 Einwohner, Internet: www.schwalmtal.de

Hariksee

Naturpark Maas-Schwalm-Nette


Tönisvorst

29.700 Einwohner, Internet: www.toenisvorst.de

Streuff-Mühle


Viersen

75.300 Einwohner, Internet: www.viersen.de

Festhalle

Heilgenberg

Remigiusplatz
Remigiusplatz

Wildgehege Süchtelner Höhen

Grabeskirche St. Jospeh

Hoher Busch

Narrenmühle

Skulpturenpark


Willich

51.800 Einwohner, Internet: www.stadt-willich.de

Kirche St. Katharina / Willich

Kapelle Klein-Jerusalem

Schloss Neersen

Kirche St. Johannes / Anrath

Kapelle St.Konrad


S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular