Brüggen

Brachter Wald

Unmittelbar gegenüber dem Venekotensee und südlich vm Kaldenkirchener Grenzwald grenzt das Naturschutzgebiet "Brachter Wald" im Naturpark Maas-Schwalm-Nette an. Hier befand sich bis 1996 ein Standort der Britischen Rheinarmee mit dem  größten Munitionsdepot Westeuropas.

Um Waldbrände im dicht mit Kiefern und Birken bewaldeten Gebiet zu verhindern, musste die Munition besonders sicher gelagert werden. So wurden die Lagerhallen mit Schutzwällen umgeben und Brandschneisen und Lichtungen gerodet, um einen evtl. entstehenden Brand aufhalten zu können.

  • Bis zu 45.000 Tonnen Munition wurden hier in der Zeit des "kalten Krieges" gelagert
  • 200 Hallen und Lagerflächen
  • Es gab ein Wegenetz von 88km sowie ein Schienennetz von 16km
  • Vier Bahnhöfe dienten dem Transport
  • Der Aussenzaun hatte eine Länge von 18km.

Steelenweg
Steelenweg

Diese Flächen werden heute aus Gründen des Naturschutzes von Schafen und Rindern weiter freigehalten und bieten eine ideale Fläche zur Ausbreitung verschiedener Pflanzen im sandreichen Untergrund und insbesondere aber der Heidelandschaft. Früher waren diese Landschaftsarten am Niederrhein oft zu finden und sind mittlerweile nur noch in Naturschutzgebieten zu finden.  Das Projekt wurde von der NRW-Stiftung gefördert.

Wegmarkierungen und Infostände informieren die Besucher
Wegmarkierungen und Infostände informieren die Besucher

Touren durch das Naturschutzgebiet

Das ehemalige Munitionsgebiet kann über vier Routen von dem Besucher erschlossen werden. Neben der weißen Route (18-20km), die einen vollständigen Besuch ermöglicht, gibt es insbesondere drei über jeweils ca. 5-6km, die landschaftlich reizvoll und mit Aussichtspunkten ideal für die Wanderung sind. 


Die "grüne Tour" (südlich)

Eingang Süd
Eingang Süd

Eingang


Zugang Swalmener Str. / L373, Brüggen


  • Die ca. 5 km lange "Grüne Tour" führt u.a. an den ehemaligen Splitterschutzwällen an den Munitionsdepots entlang.
  • Ein Holzbohlenweg ermöglicht den Blick auf die Heideflächen und Munitionsdepots.

Grundfläche eines Munitionsdepots mit Schutzwänden
Grundfläche eines Munitionsdepots mit Schutzwänden
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Grüner Wegpfosten (rechts)
Grüner Wegpfosten (rechts)


Die "Blaue Tour" (Nördlich)

In Arbeit Dieser Teil folgt demnächst!

Die "rote tour" (östlich)

In Arbeit Dieser Teil folgt demnächst!
S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular