Nettetal

Kirche St.Lambertus und Lambertimarkt

Im Ortskern des Stadtteils Breyell befindet sich das interessante Arrangement eines alten Kirchturms direkt neben einer vergleichsweisen jungen Kirche am Lambertimarkt.

Lambertiturm
Lambertiturm
Kirche St.Lambertus
Kirche St.Lambertus

Der Lambertiturm oder "Alter Lambert" ist der übriggebliebene Rest der ehemaligen Pfarrkirche aus dem Jahr 1400. Diese wurde nach zwei schweren Bränden - ebenso wie das damals noch hier vorgelagerte Rathaus - Anfang des 20. Jahrhunderts abgerissen. Der unter Denkmalschutz stehende Lambertiturm verblieb und wurde nach dem Krieg restauriert. Ein Förderverein kümmert sich um die Pflege.

Im Rahmen der Umgestaltung des Platzes wurde 1992 der ehemalige Standort des Altars im Boden markiert. 1999 wurde das damals mit einer Dicke von bis zu über 2m rund um den Turm gewachsene Efeu entfernt. Daran erinnert noch ein Kunstwerk am Turm.

Direkt daneben wurde 1905 die neue Kirche St.Lambertus in Breyell eröffnet. Hintergrund war die stetig wachsende Bevölkerung und der Bedarf nach einer größeren Kirche.  Man entschied sich damals für den Neubau in unmittelbarer Nachbarschaft. Im Ortsteil Leuth von Nettetal gibt es eine gleichnamige Kirche St.Lambertus.

Altes Rathaus und Kiependraeger-Apotheke
Altes Rathaus und Kiependraeger-Apotheke
Kiependraeger
Kiependraeger

Gegenüber dem Kirchenensemble befindet sich das 1810 als Folge des Brandes neu erbaute alte Rathaus. Zwischen 1931 und 1966 war das Gebäude in städtischer Nutzung. Eine Gedenktafel über dem Eingang erinnert an den im Ort geborenen Johann Peters, der u.a. das Rhein- und Westfalenlied komponiert hat.

 

Daneben ist die Kiependraeger-Apotheke. An die Kiependraeger, also den damals im Handelsverkehr wichtigen Bauern, die Waren in Ihren "Kiepen", also Körben transportierten, erinnert auch auf der anderen Seite des Lambertimarktes eine Statue.

Innenansicht St.Lambertus

Kirchenschiff
Kirchenschiff
S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular