Nettetal-Hinsbeck

Stammenmühle

Die Mühle auf einem Hügel bei Hinsbeck wurde nach seinem damaligen Müller Michael Stammen benannt. Nachdem der Bau einer Wassermühle nicht genehmigt wurde, erbaute dieser auf dem Hügel eine Backstein-Windmühle mit Haubendach, die später durch diese besondere Lage noch eine andere wichtige Funktion bekommen sollte. 

Stammenmühle in Hinsbeck
Stammenmühle in Hinsbeck

Der Bau erfolgte im Jahr 1854 und bis 1928 wurde die Mühle betrieben. Ab 1913 ergänzte eine dieselbetriebene Mühle den Hof, so daß die eigentliche Mühle nach und nach an Bedeutung verlor. 1953 wurde auf der bereits verfallenen Bausubstanz eine Relaisstation für die erste Live-Übertragung im deutschen Fernsehen (Krönung der Queen) gebaut. Die Honschaft Büschen ist mit 88 Meter der höchste Punkt zwischen London und Köln, da Hinsbeck am Rand der Hinsbecker Schweiz liegt und damit für den Niederrhein in einer ungewöhnlich hügeligen Umgebung. Hinsbeck wird daher auch gerne "Bergdorf" genannt. Aber es handelte sich nur um ein einmaliges Ereignis und so verfiel die Mühle aber auch danach weiter und erst ab 1994 erfolgte ein Wiederaufbau. Heute wird das Gebäude als Geigenwerkstatt genutzt. Eine Besichtigung der Mühle ist nur am deutschen Mühlentag möglich.

S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular