Willich - Anrath

Kirche St. Johannes & Kreuzkapelle

Die im neugotischen Stil gehaltene St.Johannes Kirche im Willicher Stadtteil Anrath wurde 1898 eingeweiht. Die Kirche wurde wie damals üblich weitestgehend aus Spenden der Bevölkerung finanziert. Bauherr ist hier - wie auch bei der gleichzeitig erbauten Willicher Kirche - der damals bekannte Architekt Josef Kleesattel.

Blick auf St. Johannes aus Richtung Clörath
Blick auf St. Johannes aus Richtung Clörath

Von den Vorgängerbauten, die ab dem ca. 9 Jahrhundert vorhanden waren sind nur noch kleine Säulen innerhalb des neuen Kirchenschiffs erhalten. Die Pfarre hat zusammen mit dem Kirchbauverein die Kircheninnenräume 2013 aufwendig restauriert.

Kirche St.Johannes
Kirche St.Johannes

Anhand der Position der Kirche kann man gut den mittelalterlichen Ortskern erkennen. Anrath war damals zwar kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der umliegenden Honschaften, jedoch war es kein Verkehrszentrum. Somit führen zwar seit 600 Jahren vier große Straßen in den Ort, aber führen nicht wieder direkt hinaus, sondern es war auf Höhe der Kirche ein Wechsel der Straße wie bei einem Kreisverkehr notwendig.

2014 wurde dann von der Stadt Willich der umliegende Bereich renoviert und neu gestaltet. Hierbei wurde ein kleiner Teil um die Kirche verkehrsberuhigt. 


Skulptur des Hl. Heribert, Stifter der Gemeinde Anrath / Spende vom Bürgerverein Anrath
Skulptur des Hl. Heribert, Stifter der Gemeinde Anrath / Spende vom Bürgerverein Anrath

Innenansicht (im Advent)

Die Kirchendecke wird von hohen Pfeilern getragen. Zwei kleinere Säulen an den Nord- und Südwänden wurde aus der Vorgängerkirche übernommen. Die Glasmalereien der Fenster sind im wesentlichen so alt wie die Kirche selbst. Sieben Fenster der Seitenschiffe mussten allerdings nach Kriegszerstörungen ersetzt werden.

Innenansicht im Advent
Innenansicht im Advent

Kreuzkapelle Vennheide

Kreuzkapelle / Vennheide
Kreuzkapelle / Vennheide
Schützenbaum der St. Johannes Schützengesellschaft Clörath-Vennheide
Schützenbaum der St. Johannes Schützengesellschaft Clörath-Vennheide

Auch um die 1869 erbaute Kreuzkapelle in der Anrath angrenzenden Honschaft Vennheide kümmert sich die Pfarre St.Johannes und der Kirchbauverein. Die damals noch fensterlose Kapelle wurde am Standort eines Missionskreuzes in Eigenleistung für die Katholiken der angrenzenden Honschaften Vennheide, Clörath, Hagwinkel, Giesgesheide und Bökel erbaut. 

Sie bildet seitdem den kirchlichen Mittelpunkt im südlichen Bereich von Anrath und der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide e.V..


Einige Teile der Kapelle wurden vermutlich aus der Anrather und Neersener Kirche (Eingangstür) weiterverwendet. Erst 1937 fügte man die ersten Fenster hinzu.1984/1985 und 2009 erfolgten größere Sanierungsarbeiten und es wurden gleichzeitig weitere Fenster eingebaut. 

Quelle: Kirchbauverein Anrath

S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular