Pilsumer Leuchtturm

Pilsumer Leuchtturm
Pilsumer Leuchtturm

Der wohl bekannteste Leuchtturm an der deutschen Seeküste dürfte der Pilsumer Leuchtturm sein. In verschiedenen Filme wurde er u.a. als Wohnort des bekannten Ostfriesen Otto dargestellt. In Wirklichkeit ist der nur 12 Meter hohe Turm jedoch schon seit vielen Jahren ausser Betrieb.

Sicht vom Parkplatz auf den Leutturm
Sicht vom Parkplatz auf den Leutturm
Sicht von der Seeseite auf den Leuchtturm
Sicht von der Seeseite auf den Leuchtturm

Erbaut wurde er 1883 zeitgleich mit dem Campener Leuchtturm nur wenige Kilometer entfernt und sollte die Fahrroute zwischen Emden und Borkum absichern.  Bis 1915 war der Turm aktiv und wurde dann auch dem ersten Weltkrieg 1919 endgültig stillgelegt. In der Folgezeit verfiel der Turm und in den 70er Jahren dachte man über einen Abriss nach. Das konnte jedoch verhindert werden und der Turm erhielt 1973 erstmals seine gelb-rote typische Farbe.

Blick vom Deich auf den Leuchtturm
Blick vom Deich auf den Leuchtturm