Wegberg

Wasserschloss Tüschenbroich

Seitenansicht von Schloss Tüschenbroich
Seitenansicht von Schloss Tüschenbroich
Orientierungstafel am Eingang
Orientierungstafel am Eingang

In Tüschenbroich befindet sich das wunderschöne Wasserschloss Tüschenbroich. Die angrenzen Buchenwälder und Gewässer sind Teil des Naherholungsgebiet Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Erhalten sind auch noch die Getreide- und Ölmühle, ein kleiner Rest der Motte Tüschenbroich als Bodendenkmal sowie die Ulrichskapelle im angrenzenden Wald.


Schloss

Eingangsbereich vom Schloss Tüschenbroich
Eingangsbereich vom Schloss Tüschenbroich

Das Schloss Tüschenbroich wurde ab 1624 auf dem Gelände der ehemaligen Vorburg der Motte Tüschenbroich erbaut.  Die Motte befand sich auf der Insel und hatte seine Ursprünge als Befestigungsanlage im 9. Jahrhundert. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde die Motte als Sitz der Herren von Tüschenbroich 1172. Im Dreißigjährigen Krieg wurde sie zerstört. Von der Vorburg ist noch ein alter Turmrest zu sehen. 

Ölmühle

Ölmühle am Schloss Tüschenbroich
Ölmühle am Schloss Tüschenbroich

In der Ölmühle mit Reetdach aus dem 14./15. Jahrhundert wurde bis 1912 noch produziert. Heute befindet sich hier ein Künstleratelier.

Quellgebiet der Schwalm

Quellgebiet der Schwalm bei Schloss Tüschenbroich
Quellgebiet der Schwalm bei Schloss Tüschenbroich

Das Flüsschen Schwalm entspringt in  der Nähe von Erkelenz und nach wenigen Kilometer erreicht sie das Feuchtgebiet rund um Schloss Tüschenbroich. Die ehemalige Quelle wird jedoch nur noch durch Pumpen des Braunkohlentagebaus gespeist. Von Tüschenbroich aus verläuft sie weiter durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette zwischen Rur, Nette und Niers. Der Schlossweiher Tüschenbroich selbst wird nicht von der Schwalm, sondern von zahlreichen Quellen gespeist. Der Wasserreichtum ist ein Paradies für Angler.

Ehemalige Getreidemühle / Bootsverleih

Bootsverleih und Minigolf am Schloss Tüschenbroich
Bootsverleih und Minigolf am Schloss Tüschenbroich

Nahe des Schlosses und am Eingang zum Tüschenbroicher Wald befindet sich ein Bootsverleih sowie eine Minigolfanlage mit Restaurant, das früher einmal die zum Schloss gehörende Getreidemühle war. Auch diese Mühle stammt in Ihren Ursprüngen aus dem 14./15. Jahrhundert und wurde im 18. Jahrhundert weitestgehend erneuert. Seit 1863 wurde die Mühle zuerst parallel und später ab 1940 nur noch als Restaurant betrieben.

S. Lucas Fotografie

Das Niederrhein-Album

Sascha Lucas

Tel. 0151 52444440

Kontaktformular